Faszination SternenhimmelUnendliche Weiten warten darauf entdeckt zu werden. Auf dieser Seite lade ich euch zu einer Reise ein, die uns weit hinaus ins Weltall führt. Seit frühster Jugend habe ich fasziniert zum nächtlichen Himmel aufgeblickt und war wie gebannt von der Weite und Schönheit des Firmaments. Doch erst als Erwachsener entdeckte ich die Astronomie als Hobby und Aufgabe.


 Aktuellste Astrofotos Deep-Sky:

NGC 7380 „Zauberernebel“ HARGB am 3, 8 und 9. 07.18

Es ist sommerlich, und der Himmel ist auch in der Nacht hell, trotzdem wage ich nach dem Vollmond in diesem Monat mal eine DS Aufnahme vom schönen „Zauberernebel“ im Kepheus. Das Objekt ist ein Aufsteiger, und ab 23.30 kann man gut 3,5 h belichten. Ich konnte so in 2 Nächten knapp 7 Stunden H-Alpha sammeln. Dazu kamen noch 3 Stunden RGB. Das Autoguiding klappte gut, und so konnte ich alle Bilder verwenden, sogar das Rauschen hält sich in Grenzen. Ich habe den Nebel so eingerichtet, dass man den Zauberer sehen kann! Und? Seht ihr ihn?

NGC 7380 bzw. Sh2-142, auch Zauberernebel (engl.: Wizard Nebula) genannt, ist ein galaktisches Sternentstehungsgebiet im Sternbild Kepheus. Das Gebiet enthält einen jungen Offenen Sternhaufen, ist rund 7000 Lichtjahre entfernt und weist eine Ausdehnung von etwa 100 Lichtjahren auf.

Quelle: Wikipedia


Deep – Sky Trip in den Schwan 5.-15.05. 2018

Diese Tage im Mai 2018 werde ich und viele andere Hobby-Astronomen wohl nicht so schnell vergessen: 5 Tage durchgehend klarer Himmel, dazu abnehmemder Mond! Ich entschied mich die knapp 3 Stunden richtige Dunkelheit ab Mitternacht zu nutzen und das aufsteigenden Sternbild Schwan mit seinen schönen Gasnebeln fotografisch zu bereisen. Ich hatte mir neben der Monti auf einer Gartenliege einen Schlafplatz eingerichtet, denn man konnte es gut draußen aushalten, es wurde noch nicht mal feucht. Am 5. und 6. war mein Ziel zunächst ein  interessantes Objekt: NGC 6888, der „Crescentnebel“, ein Emissionsnebel. Dann am 7. und 8. IC 1318, der „Schmetterlingsnebel“ zentral im Schwan nahe des Sterns Sadr. Zu guter letzt sammelte ich am 9. noch H-Alpha von NGC 7000, dem „Nordamerikanebel“ und kombinierte Die Daten mit einem RGB Bild von 2016. Das Ganze musste ich leider etwas croppen, da die Bildauschnitte nicht ganz passten. So sitzt der Nebel etwas eingequetscht im Bild.

Nach einer berufsbedingten Pause ging es am 15. weiter mit IC 1396 im Kepheus, einem Emissionnebel mit schönen Dunkelwolken. Wieder konnte ich meine Ha-Daten mit der RGB Version von 2016 kombinieren. Dieses mal gelang es mir auch fast genau den passenden Bildausschnitt einzustellen und musste so nur wenig croppen! Ich habe die RGB-Version mal daneben gestellt, sie wirkt nun im Vergleich kontrastarm und flau!


Aktuellstes Planetenfoto:

Saturn am 5.07.17 An diesem Abend konnte ich Saturn von meiner Terrasse aus erwischen. Er wanderte ganz knapp über die Büsche im Süden. Ich habe dieses mal mit dem 2,25 Hyperion Barlowelement gearbeitet, und auch ein neuer UV/IR Filter kam zum Einsatz, Das Ganze habe ich wieder mit der Canon 700D über Laptop und der software „Eos Camera movie Record“ gemacht. Das Filmchen habe ich dann durch Giotto laufen lassen, und nachher noch ein wenig mit Photoshop nachgearbeitet.  Das Resultat ist auf jeden Fall schon mal was besser als die vorherigen Ergebnisse!
 


Deep Sky Videoshow

Hier eine Zusammenfassung meiner RGB Bilder von 2011 bis 2017, alles manuell geguided! Die Musik habe ich eigens dafür aufgenommen. Also klickt auf Vollbild um die Show zu geniessen!